Prüfungsberichte

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Prüfungsberichte

Beitrag  Nelli am Mi 11 Nov 2015, 11:06

Hatte schon jemand Prüfung in Fleisch und Lust, davon zu berichten? Danke!!!

Nelli

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 07.04.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Peda am Mi 11 Nov 2015, 15:35

morgen sind zumindest schon mal welche dran
avatar
Peda

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  nicole191090 am Do 12 Nov 2015, 22:10

Hallo, wir waren heute die ersten beim Lücker.

Zuerst sollen wir kund tun, dass man sich im Keller bei den Spinden umzieht, aber mit seinen Straßenschuhen und den Stiefeln unterm Arm über den Hof läuft und dann von hinten zur Schlachthalle reinkommt. Dort vor der Tür werden die Stiefel angezogen. Also nicht vorn durch die Glastür wie im Kurs. Grund ist, dass sie dort ein Forschungsprojekt laufen haben, bei dem taugliche LM entstehen und auch der Zerlegeraum nun zur weißen Seite gehört.
Nun ja... er hatte gute Laune und hat uns recht schnell abgehandelt. Nach einer h waren wir wieder draußen und alle haben bestanden. Er hat weder ne Theoriefrage gestellt, noch mussten wir eines der Geräte in der Schlachthalle erklären.
Es gab ein Vorder- und Hinterviertel vom Schwein sowie Geschlinge und MDT davon. Zuerst hat man Zeit um sich sein Präparat in aller Ruhe anzuschauen. Er kommt dann abwechselnd zu jedem und fragt erstmal ein paar Sachen zur Herrichtung, Vollständigkeit und Zusammengehörigkeit.
Dann gibt er einen kurzen Vorbericht zu dem jeweiligen Präparat, ich sollte dann alle Lnn., die man im VDF anschneidet auffinden, anschneiden und ihm zeigen.
Er hat noch gefragt wozu man das Flomen benutzen kann.
Am Ende gabs für jeden (in der Schlachthalle) ein Fallbsp zur LU und FU. Dort musste man ankreuzen und seine Entscheidung kurz begründen. Ich hatte ein Mastitisrind und sollte beurteilen ob es geschlachtet werden darf oder nicht. und einen Bullen, bei dem die Nieren fehlten und grampositive Sporenbildner festgestellt wurden. Hier sollte entschieden werden, ob alles tauglich/ untauglich oder begenzt tgl und kurz begründen. Am Ende hat er nur die Noten verkündet ohne seine Fragen auszuwerten.
Achja in der Schlachthalle waren Fehler präpariert (Desinfektion leer, ein Schweineohr hing an der Wand rum). Er fragt nicht konkret nach also sagt ihm einfach, wenn euch sowas auffällt.
Viel glück euch und ihr schafft das.

nicole191090

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 10.10.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  KristinB. am Fr 13 Nov 2015, 15:30

Hallo zusammen...
hatte gestern zusammen mit Nicole und kann vornweg bestätigen, dass Prof Lücker gut Laune hatte.

Zunächst hat er den Ablauf erklärt, also zuerst praktisch am Schlachtkörper, dann noch ein bisschen Theoriefragen und am Ende den schriftlichen Teil mit LU und FU (zumindest hab ich ihn so verstanden). Allerdings meinte er auch, naja das ist ja ihre erst Prüfung uns sie haben da noch einiges vor sich, also wollen wir heut ihre Zeit auch nicht zu lang in Anspruch nehmen (oder so ähnlich hat er sich ausgedrückt).

Dann ging es auch schon los. Weil er wohl die Karten zum ziehen vergessen hatte wurden wir eingeteilt wie wir standen.
Ich hstte dann Geschlinge vom Schwein.
Dann soll man erst mal nur visuell schauen, was auffällt und so.
Gut, ich hab halt gesehn, dass es wo vom Schwein is, die Gallenblase fehlte, aber sonst... Als er kam meinte er sofort ja wir haben ja hier ein Geschlinge vom Schaf Shocked  Hab ihm dann wiedersprochen, was ihn offensichtlich erfreute (ein lachen und nen Daumen nach oben) ...Dann hat ER erklärt woran ich das ja erkannt habe (Schade das hätte ich ja auch machen können) Gut dann war gleich die Frage wie denn Herrichtung beim Schaf wäre. Dann sollte ich mir Handschuhe nehmen und das Geschlinge ganz normal untersuchen , also kein Verdachtsfall ( aber die Lymphknoten schneiden sie schon an , das wollen wir ja sehen) ...und die Leber sollte ich abschneiden und auf nen Tisch legen.
Dann hatte ich wirklich genug Zeit für alles (er kam immer mal schauen aber wenn er merkt man is ne soweit geht er weiter). Das hatte er vorher auch gesagt...lieber alles ordenltich machen und dafür langsamer...wohl auch weil die Messer frisch geschliffen waren Laughing  .....
Gut dann hab ich alles angeschaut und angeschnitten , jedoch den tracheobronch. medius ne gefunden....Irgendwann fragte er ob ich soweit wäre, da sagt ich ihm das ich den LK suche und dann eben die Tonsillen noch abtrennen müsste.
Dann wollte er wissen wen ich ne finde und hat selbst gesucht....Ihn aber auch ne wirklich gefunden... Dann hat er mich die LK kurz gefragt die ich angeschnitten hab...beim tracheobronchalis sinister et medisatinalis caud wollte er wissen welcher welcher is.... hab ich gemeint der untere eben der caudale....dann hat er die laminiert wie n Brot und meinte ja der unter der ja auch heller is is der caudale und der obere der sieht ja anders aus eben der andere...wollte wissen was das is...habe was von hämorrhagisch infarziert gesagt....Generell hat er irgendwie die ganze Zeit recht viel selbst erzählt /erklärt ...Dann hat er wie verrückt an der Bifurkation rumgeschnitten und meinte was ja der mediastinalis medius müsste ja hier auch eigentlich irgendwo sein.....WIDERSPRECHT... hab ihm gesagt den gibt es ja nicht beim schwein....dann hat er mein Wortlaut monoton wiederholt und aufgehört...
Anschließend bekam ich irgend ein Fitzel vom Geschlinge in die Hand ..so Fett / LK ähnlich....Was ist das....wusste es nicht.... bei Fett lachte er nur und meinte ja auch... (nach der Prüfung meinter das es der Thymus war und man das ja schon wissen könnte Rolling Eyes  unter anderen Umständen vllt, aber in dem Moment an der Stelle hab ich offen und ehrlich nicht daran gedacht)...
Dann kamen wir aufs Herz zu sprechen...Wo er mit einer tiefsten Überzeugung meinte naja das Herz , dass wird ja jetzt nicht mehr angeschnitten....Widersprecht ihm bitte...ich hab des warum auch immer in dem Moment nicht gemacht, weil er das so ernst und gefühlt vorwurfsvoll gesagt hat und teils in den Foren stand das man ihm nicht widersprechen soll...Naja hab dann gemeint ok ich hab es jetzt aber angeschnitten worauf er meinte naja wir haben ja jetz hier auch ein Verdahctsfall....hab die restliche Prüfung überlegt ob ich des noch richtig stelle, hab mich dann irgendiwe ne getraut...danach hab ich mich geärgert...aber gut in der Prüfung...egal....Wollte bei Herz eigentlich auch was zu sagen wegen rotlauf und co aber da würgte er ab...Lunge...was haben Sie den festgestellt... meinte das im Anschnitt relativ viel Blut abgeflossen ist (war gleich von oben bis unten voller Blut) er meinte nur ja, woran kann das liegen....hab was von Aspiration erzählt und dann wollte er wissen warum , ich meinte Schlachttechnolgisch...und das wenn man Schweine sticht die nicht gut betäubt sind....Ja...was ist häufiger? Verstechen? ja ? wie ? ....gut hab dann bei der Lunge noch erwähnt das die Spitzenlappen verändert sind (Spitzenlappenpneumonie und Schwein passt ja )....gut das hat er mit ja hingenommen....Dann wollte er noch wissen was ich dann damit mache....zum Schluss Leber ...ob mir was aufgefallen ist...zur Antwort kam ich nicht...zeigen sie ma die fazies diaphragatica...wollte es rumdrehen da fiel ihm wieder was andres ein...war komisch...irgndwie konnte ich noch erwähnen das ja die Gallenbalse fehlt...hat nicht interessiert...er meinte dann ja manchma hat ja die Leber so weiße Punkte, die Milkspots (das hätte ich auch gewusst Mad ) was ist denn das und was machen sie wenn 6 davon da sind...ja Ascaris suum und es kommt eben drauf an wie gut die Mitarbeiter im Betrieb sind und wie dann da entsprechend die Grenze ist...hat dann noch was von 5 erwähnt....naja und was macht Ascaris suum beim MSCH Shocked  ...hab mir spontan was überlegt und er meinte naja dann is ja wichtig das wir das untersuchen....ok....das wars dann...hab meine Zettel bekommen und gut....keine Frage zur Theorie....nichts rechtliches , nichts zur Hygiene (und der Raum war präpariert) , nichts zum Schlachten....
Bei den Zetteln zu LU/FU meinte er bei mir kurz und knapp schreiben wir sprechen dann noch drüber...gut hab dann nur Schlagworte drauf geschrieben...Besprochen wurde es NICHT Mad ... Nach Abgabe der Zettel hieß es umziehen und dann kam er auch schon und hat die Noten verteilt...

Fazit: er hatte echt gute Laune , durchweg...aber ich wusste oft nicht woran ich beim ihm bin...meint er das jetz ernst und nehm ich es so hin oder will er mich nur hinters Licht führen , da er das teils mit so einer Ernsthaftigkeit und Überzeugung sagt und nicht etwa fragend ....ich fand die Prüfung deswegen ehrlich nicht so doll.  Aber wir haben alle bestanden... bounce
Aber denke auch das er niemanden durchfallen lässt und diese Prüfung definitv zu schaffen ist...Und ich kann nur sagen widersprecht wenn ihr euch sicher seid, das dem ne so ist....

Auf alle Fälle euch allen noch viel Glück und pig ....es ist schaffbar ....

KristinB.

Anzahl der Beiträge : 17
Anmeldedatum : 09.12.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Nadine Rittweger am Mo 16 Nov 2015, 15:25

Hallo,
Wir hatten heute Prüfung beim Hamedi.
Wir waren nach nicht ganz 2h fertig (er kam etwas zu spät).
Es gab vorderviertel, hinterviertel, Geschlinge und MDT.
Man erzählt erst alles zu seinem Teil und dann kommen noch theoriefragen und eine Station in der Schlachtung.
Ich hatte MDT. Alle lnn zeigen, den ileocolici hab ich nicht gefunden.. Dann wollte er wissen ob es tauglich ist - nein da schon kalt usw. Theoriefragen: Hausschlachtung, Auswertung der BU (da wollte er von mir irgendwie wissen wie ich die Untersuchung auf clostridien auswerte, also wie ich da rauf kommen ob es nun gering oder hochgradig ist usw. Keine Ahnung was er da wollte..), Änderungen im letzten Jahr im Recht (habe gesagt der Lnn. Mandibularis muss nicht mehr angeschnitten werden und bse fällt weg - ob es richtig war weiß ich nicht. Man bekommt kein feedbAck), was beim
Bolzenschuss schief gehen kann und was man dann macht.
Dann hatte ich noch das betäuben vom Schwein dort im Raum. (Frage: was passiert bei zu lange elektrobetäubung? Habe gesagt Brandwunden. Er wollte aber noch was. Ich weiß nicht was es war. )

Zum Schluss geht's in die Bibliothek und man bekommt einen Zettel mit einer Lebend- und einer Fleischuntersuchung zum beurteilen.


Er war etwas seltsam. Keine Regung ob richtig oder falsch, wir haben uns alle schlechter eingeschätzt als es dann letztendlich war.
Alle bestanden.



Nadine Rittweger

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 03.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Maria Kind am Di 17 Nov 2015, 11:42

hallo an alle Smile
kurze frage, wie relevant sind die ganzen gesetze? die haben sich ja schon 100 mal geändert seit wir das gelernt haben...das bse weggefallen ist sollte man ja scheinbar schon wissen, aber so kleinigkeiten aus dem tierschutz und den hygiene gesetzen???
danke für eure antworten!!!

Maria Kind

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 24.04.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Jazz am Di 17 Nov 2015, 13:07

Kann mir einer sagen, wo es denn überhaupt infos zur Hausschlachtung gibt?
Ich finde nur LU im Herkunftsbetrieb

Jazz

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 14.10.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Nadine Rittweger am Di 17 Nov 2015, 13:10

Hausschlachtung war ein extra Skript in der Vorlesung.

Hamedi hat nicht nach gesetzten gefragt. Hab's halt immer mit erwähnt wenn ich es wusste..ich weiß auch nicht ob es zu wenig war, weil er ja nie was dazu gesagt hat.

Nadine Rittweger

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 03.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Jazz am Di 17 Nov 2015, 13:26

dann hatten wir Wölfe das wohl nicht. Ich habe keins dazu.mal sehen ob was auf der FlH Seite ist.
Danke

Jazz

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 14.10.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Nathalie am Di 17 Nov 2015, 16:39

Hamedy 17.11.
HV Schwein-> Geschlecht und Alter erkennen
LK finden und anschneiden-> bei mir waren popliteus, ischiadicus und inguinalis superficialis nicht vorhanden

Theorie:
1. PSE, wie bestimmen? Wie und wo wird die pH-sonde reingesteckt (sollte ich auch demonstrieren), special Frage: wenn ein Tier schon 48h hängt und das Fleisch angetrocknet ist, wie kann ich dann noch PSE-Bestimmung machen (pH fällt schonmal flach)
2. Betäubungsarten CO2 und Elektro, wielange und in welcher Konzentration? Bei welchen Tieren CO2 erlaubt? bei Hähnchen auch? Welche Betäbungsart finde ich aus Tierschutzgründen besser?
3. er zeigt mir die Blutauffangwann, musste ihm sagen, was das ist. hab dann auch citrat zur gerinnungshemmung eingeworfen, wie das blut bei großen schlachthöfen in tanks abfließt...
4. dann nochmal zu dem thema wieviel zeit von betäubung bis entblutung vergeht
5. was ist kontrollierte haltung beim schwein?
6. wann ist der Ln. ischiadicus denn aktiviert?

Dann sind wir nach und nach raus aus der Halle, haben uns umgezogen und sind in die Lemi-bibo um unsere LU/FU fragen zu beantworten. Da hatten wir zum einen:
1. 4-jährige Zuchtsau mit unverändertem allgemeinbefinden, aber rechte mammaleiste mit zwei cranial geschwollenen, nicht schmerzhaften Mammakomplexen. jetzt die frage ob schlachttauglich oder nicht und was man beachten muss, wenn man sie schlachten will.
2. 5 1/2 monate alter masthybride mit tracheitis, bronchitis, pneumonie, alle lokalen Lnn. aktviert, Körperlymphknoten obB, was wird untauglich gestempelt?

so, viel spaß damit

Nathalie

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 17.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  NicE. am Do 19 Nov 2015, 14:31

Um nochmal das von Nathalie zu ergänzen, also auch Hamedy vom 17.11
ich hatte das Vorderviertel und Prüfung an sich war ganz nett...

Themen und Fragen waren:

-Altersbestimmung am Viertel
-Lymphknoten logischerweise
-Kontrollierte Haltung ... bei mir wollte er auch auf TrichinellenVo raus und dass die 2075 jetzt durch die DurchführungsVO 1375 geändert wurde
-Visuelle Fleischuntersuchung ... ab wann kann man das machen und wo stehts,
er fands auch gut dass ich mal die 216,217, 218 und 219 /2014 erwähnt habe und was da so grob steht
-BSE Test in Deutschland
-Hebebühne erklären

und danach nur noch die LU/FU Fragen wie bei Nathi

Viel Erfolg noch! Smile


NicE.

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 05.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Jazz am Fr 20 Nov 2015, 15:07

Wir hatten heute bei Herrn Hamedy

die Prüfung war etwas unterschiedlich und nicht immer nachvollziehbar.
Erstmal hat uns der Metzger etwas geschockt auf dem Weg zur Schlachthalle mit der Aussage: So wir haben heute Rinder.
War aber zum Glück nur ein kleiner Scherz, denn keiner hatte Rind gelern Smile

Bei Herrn Hamedy haben wir dann Zettel gezogen mit Nummer und wurden so TK, MDT, Geschlinge zugeteilt.
Dann standen wir an unserem Tierteil und sollten anfangen, gefühlte 2 sec später stand er neben einem und fragte: UND?
d.h Tierart/Alter/Geschlecht

dann konnte man weitermachen und wer fertig war sollte sich melden und dann wurde die FU durchgesprochen und es kam zu seinen Theoriefragen.

Ich hatte das HV: bin immer noch der Meinung das es weiblich (keine Kastranarbe, kein Umschnitt des Präputialbeutels, der adductor war ziemlich angeschnitten, dass ich da nicht wirklich eine Form oder FG erkennen konnte) war, aber er meinte männlich
Es war zu klein für ein übliches Mastschwein, also habe ich gesagt es müsste jünger als 6 Monate sein oder was wahrscheinlicher ist ein Kümmerer.
Frage gleich ob man die schachten darf oder nicht? -> Schlachten darf man aber WU

Dann habe kurz zur Herrichtung erwähnt, dass die Klauenschuhe, Borsten, erste Hautschicht teils nicht richtig abgelöst waren und das die Niere fehlt.
Die Ausblutung war auch nicht ganz optimal.
Lnn: es fehlten schon lumbales aortici, renales, iliaci mediales, ileofemoralis
Also habe ich noch den inguinales superficiales und popliteus angeschnitten und leider den subiliacus nicht gefunden, war nicht tief genug. Aber das war nicht so schlimm.

Theoriefragen:
Rampen in Schlachthof, welche Winkel und warum. Bei dem warum wusste ich nicht so ganz was er wollte und habe gesagt aus Tierschutzgründen, wenn sie steiler sind verletzten sich die Tiere leichter. Keine Ahnung
Elektrobetäubung, welche Tierarten
Achtung Einhufer sind nur auf nationaler Ebene nicht dabei (TSSV), da wollte er nämlich von mir wissen welche internationale regelung da gilt und ob es da auch so ist. (VO 1399 war es glaube was er sagte) da stehen Einhufer nicht als Ausnahme drin. Zeiten und Stromstärke für die Betäubung.
Da kamen wir auch nochmal drauf zurück als ich am Betäubungsstand/stall für Schweine stand. Die Fragen hier waren: Wieviele Schweine darf man da hinstellen und welche Ansatzstellen für die Zange
Dann hatte ich noch Kennzeichnung und sollte die unterschiedlichen Stempel beschreiben.
Fleisch aus Notschlachtung gibt es wohl laut neuem Gesetz auch nicht mehr
als letztes was wissen sie zu DME?
habe ich erst nicht verstanden, ahbe dreimal nachgefragt bis er sagte Alariaalata.
Da wusste ich dass er den Dunker´schen Muskelegel meint. Kurz was dazu erzäht, Wildschwein, Muskelschmerz, risiko für Mensch...
Da wollte er wissen wie man begründet dass das Fleisch untauglich ist, Parasiten.

LU
Pferd 7 Jahre weiblich
einseitiger Nasenausfluss, kath.-eitrig. Sonst obB
Schlachtverbot/Schlachterlaubnis/Schlachterlaubnis mit Auflagen/ sonstige Maßnahmen

Schlachten mit Auflage, VD: Rotz, zum Schluß schlachten, Kopf spalten -> WU/BU; wenn Rotz untauglich spez. Gefahren


FU
Mastbulle, 18 m
beide Nieren fehlen,
Lnn renales sind vorhanden und relevanten Körperlymphknoten (bennen) obB
- Bug/Darmbeilymphknoten mussten wir aufschreiben (für BU wenn Organe fehlen)

BU: gram anaerobe Stäbchen gefunden sonst nichts

untauglich/tauglich/tauglich mit Ausnahme/sonstige Maßnahmen

tauglich Ausnahme: TK tauglich, Nebenprodukte untauglich wenn Clostridien gering (<20KbE)

waren meine Antworten, in der kurzen Diskussion danach könnte man sich eingebildet haben, dass es stimmt aber es gibt ja keine Aussagen dazu


Anmerkung: Das rechtl. Zeug ist ihm schon wichtig. Und wir sind Studenten und nicht mehr in der Schule wir müssen uns schon selber Sachen aneignen, das steht nicht alles im Script, wir sollen uns da schon Gedanken machen.

Jazz

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 14.10.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Peda am Fr 20 Nov 2015, 16:52

wollte er bzgl. der DVO 1375 den genauen Inhalt wissen oder was fragte er?
avatar
Peda

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  NicE. am Sa 21 Nov 2015, 09:23

naja da steht ja denk ich zu nem gewissen Teil auch das drin was in der 2075 steht und er wollte halt was zu der kontrollierten Haltung hören aber jetzt nichts super genaues

NicE.

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 05.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Jazz am Sa 21 Nov 2015, 09:57

die anderen hatten Fragen zu Trichinella
Infektionsdosis beim Menschen, VO

6 BSE Syptome, das hat er sogar bei zwei Leuten gefragt, wir wissen leider nicht was er da hören wollte. Aber 6 müssen es sein

Jazz

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 14.10.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Peda am Mo 23 Nov 2015, 11:18

@Jazz: bzgl. der Winkel der Rampen, da wollte er das hören, was im Skript Lu-Tierschutz steht? Aus der TSTV? Obwohl das in der VO 1/2005 nicht mehr drin steht?
avatar
Peda

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Jazz am Mo 23 Nov 2015, 11:51

er wollte da 7-10° hören und warum das so ist.
Ich bin mir gerade nicht mehr gaz sicher, aber das müsste das TSSV-Script gewesen sein.
Und in dem TSTV-Script stehen die Winkel für die Fahrzeuge, ist auch eine beliebte Frage gewesen in den letzten Jahren

Jazz

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 14.10.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Felvi am Di 24 Nov 2015, 13:43

Kann mir jemand sagen, ob bei den LU- und FU- Fallbeispielen schon mal irgendwas mit Geflügel drangekommen ist?
Wäre auch ganz super lieb, wenn hier noch ein paar Leute reinschreiben und von den Fallbeispielen erzählen könnten. Daaanke! Smile

Felvi

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 18.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Melanie B am Mi 25 Nov 2015, 12:02

Jazz schrieb:er wollte da 7-10° hören und warum das so ist.
Ich bin mir gerade nicht mehr gaz sicher, aber das müsste das TSSV-Script gewesen sein.
Und in dem TSTV-Script stehen die Winkel für die Fahrzeuge, ist auch eine beliebte Frage gewesen in den letzten Jahren

stehen im skript nicht 20 grad neigung der rampe? wo hast du denn die 7-10 grad her?

Melanie B

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 11.06.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Peda am Mi 25 Nov 2015, 15:01

S. TSSV, DVO 1099/2009
avatar
Peda

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  effrenatio am Mi 25 Nov 2015, 20:05

Hallo allerseits,
zu uns kam heute der Chef höchstselbst...
Er hatte recht gute Laune, und meinte gleich, es wird wohl alles gut werden.
Nach ein paar einführenden Worten ging es dann auch los. Er teilte uns VV, HV, MDT und Geschlinge zu wie wir standen.
Er kam dann zu jedem und sagte etwas zum "Vorbericht". In meinem Fall (VV

effrenatio

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 14.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Peda am Mi 25 Nov 2015, 20:28

effrenatio schrieb:Hallo allerseits,
zu uns kam heute der Chef höchstselbst...
Er hatte recht gute Laune, und meinte gleich, es wird wohl alles gut werden.
Nach ein paar einführenden Worten ging es dann auch los. Er teilte uns VV, HV, MDT und Geschlinge zu wie wir standen.
Er kam dann zu jedem und sagte etwas zum "Vorbericht". In meinem Fall (VV
kannst du den rest bitte noch ergänzen Wink? Danke!
avatar
Peda

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  effrenatio am Mi 25 Nov 2015, 22:20

Mist... mein Handy und das Forum sind heute keine Freunde... nun nochmal der Versuch mit dem Rechner...

In meinem Fall VV hatte das Tier wohl eine Bronchitis mit aktivierten Lnn. mediastinales cran. et tracheobronchiales sin.! Allerdings hatte der übereifrige AFA alle Organe bereits verworfen... Ich sollte mir überlegen, welche US einzuleiten ist und natürlich eine FU am VV durchführen. Danach hatte ich ewig Zeit... Denn er quizte erstmal ausgiebig meine Mitstreiterinnen an MDT und Geschlinge. Anne schreibt sicherlich ihre Erlebnisse und v.a. seine Fragen auch nochmal hier nieder.
Da ihm Jule am HV offenbar gelangweilt vorkam, drückte er ihr den Zettel (Entscheidung STU und FU) in die Hand... dann wollte er noch ein paar Lnn. gezeigt und benannt bekommen, und Jule war quasi fertig!
Auch bei mir ging es ziemlich zügig. Er hatte keinen Bock darauf, dass ich ihm etwas über Altersbestimmug, schlechte Herrichtung oder sonstiges erzähle. Lnn. zeigen und benennen. Und bloß keine Unsicherheiten zeigen!!!
Übrigens waren es schlechte Schlachtkörper => einige Lnn. fehlten (HV > VV)!!! Einfach sagen, Ln. XY fehlt, dann ist er zufrieden...
Ich habe dann eine BU angeordnet! => Richtig! Das Thema wurde kurz umrissen... welche Proben muss man nehmen? In meinem Fall nur Muskulatur und BU-Ln., da ich ja sonst nichts mehr hatte... Ergebnis: Nachweis von Clostridien! Wie lautet jetzt meine Entscheidung? TK tauglich, Organe untauglich. => Richtig. Und dann hat er noch nach dem Clostridiennachweis gefragt Question => steht nirgends in unseren Unterlagen, nur in seinen hornalten Arbeitsmaterialien auf der Homepage. Also schaut euch das unbedingt nochmal an...
Abschließend bekam ich dann auch noch meinen Zettel:

STU: Kuh, 5 J., gravid im 3. Trimester
FU: Bulle, 1 Finne im Masseter und 2 im Herz

Dann wieder rüber und umziehen. Ergebnisse hat er im Flur (!!!) verkündet... Die Noten sind nicht so prall, aber es ist machbar.
Er mag selbstsicheres Auftreten und schnelle Entscheidungen!
Allen noch weiterhin viel Erfolg und Durchhaltevermögen!!! Very Happy

effrenatio

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 14.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Andrea Klein am Fr 27 Nov 2015, 14:44

in der Verordnung 1099/2009 steht, dass die Rampen von Tiertransportern max. 20° Neigungswinkel haben dürfen und Rampen innerhalb des Treibganges bzw. im Schlachthof nur 7-10°.

TierSChlV
§ 6 Anforderungen an die Ausstattung
Zusätzlich zu … hat der Betreiber sicherzustellen
1. Einrichtungen zum Entladen der Tiere (nicht in
Behältnissen) von Transportmitteln nicht mehr als
20°Neigung
Tiere in Behältnissen: Entladung in aufrechter
Stellung
2. Boden trittsicher
3. Treibgänge: fördern Vorwärtsgehen, Seitenschutz,
Neigung höchstens 20°, aber zur
Betäubungseinrichtung höchstens 10° (Rd.) und
7°(Schw.)

Hoffe, damit ist das Missverständnis geklärt, achtet also genau auf die Fragestellung.
avatar
Andrea Klein

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 03.03.11
Alter : 34
Ort : Leipzig

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Peda am Fr 27 Nov 2015, 14:58

Andrea Klein schrieb:in der Verordnung 1099/2009 steht, dass die Rampen von Tiertransportern max. 20° Neigungswinkel haben dürfen und Rampen innerhalb des Treibganges bzw. im Schlachthof nur 7-10°.

TierSChlV
§ 6 Anforderungen an die Ausstattung
Zusätzlich zu … hat der Betreiber sicherzustellen
1. Einrichtungen zum Entladen der Tiere (nicht in
Behältnissen) von Transportmitteln nicht mehr als
20°Neigung
Tiere in Behältnissen: Entladung in aufrechter
Stellung
2. Boden trittsicher
3. Treibgänge: fördern Vorwärtsgehen, Seitenschutz,
Neigung höchstens 20°, aber zur
Betäubungseinrichtung höchstens 10° (Rd.) und
7°(Schw.)

Hoffe, damit ist das Missverständnis geklärt, achtet also genau auf die Fragestellung.

s. o. Wink
avatar
Peda

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten