Prüfungsberichte

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Daniel am Mi 06 Jan 2016, 11:01

Wir hatten gestern bei Dr. Abraham Prüfung.
Ablauf wie oben beschrieben.
Was bei ihm besonders auffällt, dass er manchmal nicht richtig zuhört und man deshalb Sachen doppelt sagen muss. Etwas detaillierter wird er in der Galenik. Insgesamt eine angenehme Prüfungsatmosphäre.

Themen:
Rezepte: Hypokaliämie Hund, starkes Analgetika Hund, Überschreiten Höchstmenge BtM, Nebenniereninsuffizienz Hund, Rest weiss ich leider nicht mehr.

Galenik: Salben, Emulsionen, Lösungen, Pulver

Pharmakotherapie: atopische Dermatitis Hund, akutes Nierenversagen Hund, metabolische Azidose Hund, Bronchospasmus Hund (-> Salbutamol)

Arzneimittelrecht: Herstellung, Bestandsbuch, AM in Aussenapotheke, Equipen, Kennzeichnung, Welche AM benötigen Zulassung; Rest weiss ich nicht mehr

BtM-Recht: Betäubungsmittelrezept, Bezug, Verbringen, letzte weiss ich auch nicht mehr Smile

Viel Erfolg! Ist machbar!!!


Daniel

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 11.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Hans am Fr 08 Jan 2016, 20:30

Die Galenik wollte er wirklich haargenau von der Vorlesung runtergebetet haben.
Aber selbst wenn man das nicht en detail wusste, war seine Bewertung echt gut.
Also wie immer ist es auch hier nicht so wild wie man vorher denkt, wirklich.

Hans

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 02.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Sarah am Sa 09 Jan 2016, 19:23

Wir hatten am Mittwoch bei Prof. Abraham Prüfung.

Die Atmosphäre war sehr angenehm und er war wirklich sehr nett, wollte viel helfen und hat sogar eine arme kranke Kollegin bestärkt, die Prüfung zu versuchen und hat sie - natürlich - bestehen lassen ;-)

Was neu ist, aber er uns nicht negativ angekreidet hat, weil es noch nicht in unseren Unterlagen steht, ist, dass auf das BtM-Rezept neuerdings auch die Telefonnummer des Tierhalters drauf muss.

Ich hatte etwas zur oralen Rehydratation beim Kalb (z.B. Effydral) zu verschreiben und da ich mir nicht mehr sicher war, ob man für apotheken- aber nicht verschreibungspflichtige AM für LMT ein Rezept braucht oder nicht habe ich lieber einen AUA ausgefüllt. Der war dann auch korrekt ausgefüllt, aber er hätte lieber ein Rezept gehabt, weil für ihn "Verschreiben Sie... " immer Rezept bedeutet. So habe ich es jedenfalls verstanden. Andererseits habe ich von anderen gehört, dass sich Prof. Richter über AuAs freut - und das wird man vorher nicht gewahr, wen man hat...

Unsere Themen waren u.a.:
Rezepte: orale Rehydratation Kalb, Opiumtinktur Pferd, Osteomyelitis Hund, Mastitis Rind (glaube Staph), Niederlegen Pferd glaube ich
Galenik: Hilfsstoffe, Konservierung, Lösungen, Injektions-/Infusionslösungen und Anforderungen, Pulver/feste AM
AVO/BtM: AM Anwendung bei Equiden (Positivliste und CO), Bezug von AM, Bezug von BtM, Stufenplan (Pharmakovigilanz)
spezielle Pharma: Entwurmung Hund, Vergiftungen (die ganzen Gegengifte wollte er von mir gar nicht hören, da reichte ein Bsp und dass sie Antidota heißen, und dann noch was man noch so machen kann -> Emetika, Harn ansäuern und Co), Kolik Pferd

Sorry, mehr fällt mir leider nicht ein.
Aber trotz dass wir alle immer mal einen ordentlichen Hänger hatten und die Prüfung etwas chaotisch war - es war gar nicht schlimm und hat auch gar nicht weh getan ;-)

Sarah

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.03.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Peda am Mi 20 Jan 2016, 18:01

Moin,

wir hatten gestern die Ehre bei Hinrichter.
Erst Rezepte, wie allg bekannt, dann direkt ohne Pause weiter in ihrem Büro.
Atmosphäre war nett, sie war allg freundlich, legte am Ende in der Bewertung meiner Meinung nach allerdings den Schwerpunkt auf Pharmokotherapie/allg und spez Pharma Wissen.
Meine Themen:
Rezepte: Mittel zur Neuroleptanalgesie, Sarkoptesräude Rinder
Theorie: Galenik: Salben, Globuli, Homöopathi und rechtl. Situation; dann stellt sie noch einige Fragen zu den Rezepten, u.a. was für andere Möglichkeiten, Wirkstoffe bzw. -gruppen gibt es noch; dann verordner Sie ein Anxyolytikum für einen Hund, welche Möglichkeiten gibt es...; als letztes dann zum Recht: Lagerung, Aufbewahrung AM in Praxis und (mündlich hinzugefügte Frage) spezielle Situation mit Medis im Praxiswagen, lief dann letztendlich alles auf die TÄHAV hinaus.

Viel Erfolg denen, die noch ranmüssen
avatar
Peda

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 20.06.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Abraham

Beitrag  Sylvia am Do 04 Feb 2016, 13:48

Hallo
Wir hatten am Dienstag bei Professor Abraham und hatten folgende Rezepte:
Asphyxie Kalb und Kinetose Rind
Lindenvergiftung und Mittel zum Töten von Tieren
Überschreitung der Höchstmenge und Mittel gegen Leberegel beim Schaf
Überschreitung der Höchstmenge und Asthma bei Hund

In der Galenit hat jeder was zu den Themen erzählen müssen die er in der Prüfung hatte, waren bei uns Salben, Pulver, Lösungen und Suspensionen/emulsionen

Spezielle Pharma
akute und chronische Herzisuffizienz (Digitalisierung war im wichtig, wie man das macht)
RAO Pferd auch hier der Therapieplan, also wann welches Medikament und warum (Glukokorikoide wirken dem Abbau der beta-rezeptoren entgegen)
Epilepsie
Antibiotikatherapie, allgemein wo nach suche ich aus und dann Antibiogramm auswerten, so mit Wirkungsspektrum, Verträglichkeit, gewebegängigkeit -> welche von en sensiblen würde ich in diesem Fall nehmen

AVO:
Beta-Agonisten bei Lemi-Tieren, Kennzeichnung von Voratsgefäßen
Einfuhr von Medikamenten, Sexualhormone bei Lemi-Tieren
Stufenplan und Positivliste Equiden und da halt so ein bisschen über Tabelle 1 und 2
Dispensierrecht und und Nachweise Besonderheiten bei LMT Besitzer

BTMG
BTM mit Höchstmengen
Bezug von BTM
BTM die nur für den Praxisbedarf verschrieben werden dürfen
Wann darf ich ein normales Medikament auf einem BtM-Rezeot verschreiben?

Alles in allem auch, wenn wir es nicht geglaubt haben definitiv machbar, er war sehr nett und hat geholfen und wirklich gut bewertet!

Viel Erfolg an alle die noch ran müssen

Sylvia

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 12.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  annask am Mi 17 Feb 2016, 15:10

Hatten gestern beim Abraham, netter Prüfer mit dem man auch witze machen kann.
Nach dem Rezepte schreiben muss man ca. 20-25 min. warten weil er die erst auswertet. Dann holte er uns ab und fragt eigentlich nichts mehr dazu.
Schaut sich dann die Galenik Sachen von jedem einzelnen kurz an, ist aber iegntlich irrelevant weil er durch die Bank weg einfach Sachen gefragt hat. Wollte in Galenik auch wirklich einiges wissen! Die ganze Galenik Vorlesung eigentlich - und ich hatte tatsächlich auch Zäpfchen.

Bei ihm gibts ein paar Sonderfragerunden, man bekommt eben eine Galenikfrage, eine Pharmakotherapiefrage, ZWEI AVO-Recht Fragen und nochmal eine kleine Btm-Frage.
Pharmakotherape war Medis bei Niereninsuffizienz bzw. generell die Nieren-medis, COPD Pferd mit Therapieplan (war ich irgendwie überfordert weil ich nur ein bissl was zu clenbuterol und sekretolytika und so gelernt hatte, war aber nicht sooo schlimm), Schmerztherapie und das letzte hab ich vergessen.
Ein AVO Thema war Antibiotika auswählen --> hab das aus der AB-VL erzählt mit wirkspektrum und -typ etc. Da wollte er genau die Punkte hören, das war ihm auch sehr wichtig!

In jeder Runde fängt er bei jm anderem an und man wird direkt gefragt bzw. muss direkt antworten. Definitiv nicht meine spezialität aber er fragt dann auch genau was er wissen will.

Alles in allem wars lang, nette Amosphäre und man muss halt schon reinhauen mit lernen. Er will auf jedenfall keine rezeptoren wissen, aber die stoffe die es gibt udn die wirkungen.
Und die Rezepte sind halt mega wichtig!! Die muss man einfach drauf haben und bissl Basics wie eben AB auswählen, toleranzbildung, Tharapeutische breite mit LD50 etc...

annask

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 16.05.12

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  NicE. am Mi 17 Feb 2016, 16:25

also prüfung von heute 17.02. bei Richter
war ne echt nette prüfung mit einer angenehmen Stimmung...
soweit ich mich erinnern kann

Themen bei den Rezepten waren: Pyodermie Hund, Mittel gegen Ektoparasiten Schaf, Bronchospasmolyse Kalb, Kokzidiostatika für Lämmer, Fenicole für Schwein, Mittel um Schweine umzugruppieren, AB bei Welpe mit Atemwegsinfektion, Pferd tiefe Sedation

Galenik waren unsere Themen der praktischen also: Pulver, Gele, Salben, Lösungen

Spezielle Pharma: chronische Herzinsuffizienz, Laxans Pferd, Pyodermie, Thyreostatika Katze,

Recht: recht viel über TÄHAV mit welches Formblatt steht wo, aber alles nicht so furchtbar schlimm wenn man es nicht gewusst hat, BtM durch TA verschreiben, Tierhalter Pflichten bei AM kauf und benutzung, Homöopathika, FüAM, Dinge die Tierhalter beachten muss

Auf jeden Fall schaffbar und sie hat sich echt bemüht noch was rauszukitzeln Wink

Viel Erfolg und ihr kriegt das hin! ^^

NicE.

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 05.04.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Prüfungsberichte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten